Ausbildung

Keine Termine
   

Veranstaltungen

18 Jul 2024 17:00 Uhr
FF Wellerstadt Kinderfeuerwehrstunde
20 Jul 2024 11:00 Uhr
FF Wellerstadt Kinderfeuerwehrstunde
04 Aug 2024 10:00 Uhr
FF Wellerstadt Besuch der FF Zogenreuth
19 Sep 2024 17:00 Uhr
FF Wellerstadt Kinderfeuerwehrstunde
   
 

Brand eines Mobilkrans

B3 Verkehr LKW / Bus leer außerorts
Brandeinsatz
Zugriffe 3181
Einsatzort Details

Kreisstraße Baiersdorf - Kersbach Höhe AS Baiersdorf-Nord
Datum 14.09.2018
Alarmierungszeit 08:37 Uhr
Einsatzende 11:15 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 38 Min.
Alarmierungsart Meldeempfänger
Einsatzleiter 2. Kdt KBM Josef Simon
Mannschaftsstärke 15
eingesetzte Kräfte

FF Baiersdorf
FF Wellerstadt
FF Igelsdorf
Kreisbrandinspektion ERH
PI Erlangen-Land
    PI Forchheim
      Fahrzeugaufgebot   Florian Baiersdorf 70/61/1  Florian Baiersdorf MZA  Florian Baiersdorf 70/62/1  Florian Wellerstadt 73/11/1  Florian Wellerstadt 73/47/1  Florian Igelsdorf 72/47/1  Florian Igelsdorf 72/14/1  KdoW KBI Brunner  KdoW KBR Rocca
      Brandeinsatz

      Einsatzbericht

      Die Feuerwehren Baiersdorf und Wellerstadt sowie der Inspektionsdienst des Landkreises Erlangen-Höchstadt wurden um 08:37 Uhr mit dem Stichwort " Brand LKW" auf die Kreisstraße zwischen Baiersdorf und Kersbach gerufen. Dort war ein Mobilkran, der eben die BAB 73 verlassen hatte, unmittelbar vor der Autobahnbrücke in Brand geraten. Löschversuche des unverletzten Fahrers waren erfolglos geblieben, so dass das schwere Fahrzeug beim Eintreffen der ersten Kräfte wenige Minuten bereits in Vollbrand stand. Austretender Dieselkraftstoff und heißes Hydauliköl förderten dabei die schnelle Brandausbreitung. Durch einen gezielten Schaumangriff mit zwei Mittelschaumrohren konnte das Feuer unter der Einsatzleitung des 2.Kommandanten der FF Baiersdorf, KBM Josef Simon, innerhalb weniger Minuten niedergeschlagen werden. Gleichzeitig wurde so verhindert, dass der Hydrauliköltank und der Dieseltank mit jeweils mehreren hundert Litern Inhalt von den Flammen erreicht wurden. Allerdings reichten die in den durch die enorme Hitze platzenden Leitungen befindlichen Betriebsstoffe aus, um für einen Totalverlust des Fahrzeugs zu sorgen. Die Hitzeentwicklung war so stark, dass die Aluminiumteile des Kranfahrzeugs abschmolzen und die Asphaltdecke der Fahrbahn zerstört wurde. Für die rund eine halbe Stunde dauernden Nachlöscharbeiten musste der Motorraum mit einem Trennschleifer geöffnet werden, um die Flammen darin ablöschen zu können. Die große Hitze, die das Fahrzeugwrack abstrahlte, erschwerte die Tätigkeiten enorm. Zur Ablösung der Atemschutzgeräteträger wurde deshalb noch die Feuerwehr Igelsdorf nachalarmiert, ein Rettungswagen und der First Responder-Dienst der Feuerwehr Baiersdorf sorgten für den Schutz der Einsatzkräfte. Gleichzeitig wurde durch die Feuerwehr der Verkehr an der Autobahn-Anschlussstelle umgeleitet sowie auslaufendes Öl und Diesel mit Bindemitteln aufgenommen. Nachdem die Einsatzstelle auch von Mitarbeitern des Umweltamts, des Wasserwirtschaftsamts und des Bauamts begutachtet  und weitere Maßnahmen zum Schutz der Verkehrsteilnehmer und der Umwelt festgelegt worden waren, wurden zwei stark in Mitleidenschaft gezogene Fahrspuren für den Verkehr gesperrt und begonnen, den Verkehr durch eine Ampel zu regeln. Für die Bergungsarbeiten, die erst am Nachmittag erfolgen konnten, nachdem der schwere Kran abgekühlt war, und durch die Feuerwehr Wellerstadt abgesichert wurden, musste die Brücke über die Autobahn nochmals komplett gesperrt werden.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

       
         

      Einsätze  

         

      Website powered by Hammerl GmbH & Co. KG

       

      © Feuerwehr Baiersdorf

      Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.