Ausbildung

06 Mär 2024 19:00 Uhr
FF Wellerstadt GF-Übung
15 Mär 2024 19:00 Uhr
FF Wellerstadt Übung
   

Veranstaltungen

Keine Termine
   
 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

THL3: 1 oder 2 PKW, 1 Person eingeklemmt
Technische Hilfeleistung
Zugriffe 2549
Einsatzort Details

BAB73, Fahrtrichtung Nürnberg, Höhe Gewerbehof Baiersdorf
Datum 01.08.2019
Alarmierungszeit 08:37 Uhr
Einsatzende 10:37 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Meldeempfänger
Einsatzleiter 1.Stv. Kdt Thomas Knor
Mannschaftsstärke 13
eingesetzte Kräfte

FF Baiersdorf
FF Wellerstadt
Landkreis ERH Standort Baiersdorf
    Kreisbrandinspektion ERH
    Rettungsdienst
      Notarzt
        Einsatzleiter Rettungsdienst
          VPI Erlangen
            Fahrzeugaufgebot   Florian Baiersdorf 70/61/1  Florian Baiersdorf 70/40/1  Florian Baiersdorf 70/62/1  Florian Wellerstadt 73/11/1  Florian Wellerstadt 73/47/1  KdoW KBI Brunner  KdoW KBR Rocca
            Technische Hilfeleistung

            Einsatzbericht

            Die ILS Nürnberg alarmierte die FF Baiersdorf, Wellerstadt, den Inspektionsdienst des Landkreises, Notarzt, Rettungsdienst und Polizei zu einem schwerem Verkehrsunfall auf der BAB73 in Fahrtrichtung Süden zwischen den Anschlussstellen Baiersdorf-Nord und Möhrendorf. Hier waren im morgendlichen Berufsverkehr ein Klein-LKW und ein B-Klasse-Mercedes kollidiert und in die Mittelleitplanke geraten. Während der Transporter um die eigene Achse gedreht auf der mittleren Fahrspur zum Stehen kam, schleuderte der PKW auf der Seite liegend über alle drei Fahrbahnen in die äußere Leitplanke. Dabei wurde die allein darin befindliche Fahrerin verletzt und eingeklemmt. Zwei weitere Fahrzeuge wurden durch das Unfallgeschehen leicht beschädigt.

            Nachdem die Unfallstelle abgesichert und das Fahrzeug mittels Unterbaumaterial und Stabfast-Stützen gesichert war, begab sich ein innerer Retter des BRK durch die entfernte Heckklappe ins Fahrzeug und begann mit der Erstversorgung der Verletzten. Durch die Feuerwehr wurde die Frau dann in enger Absprache mit Notarzt und Rettungsdienst mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit. Gleichzeitig wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe in Absprache mit der Autobahnmeisterei gebunden und aufgenommen.

            Durch die gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte konnte die technische Rettung bereits nach knapp 15 Minuten abgeschlossen und die Verletzte zur weiteren Versorgung zum Rettungswagen gebracht werden. Nach weiteren 15 Minuten und abgeschlossener Unfallaufnahme konnte bereits wieder eine Richtungsfahrbahn freigegeben werden, nachdem die Verkehrssicherung mit dem VSA entsprechend angepasst worden war.

            Nach der zügigen Bergung der Unfallfahrzeuge durch ein örtliches Abschleppunternehmen und abgeschlossener Fahrbahnreinigung konnten dann alle drei Richtungsfahrbahnen wieder freigegeben und die Einsatzstelle an die Autobahnmeisterei übergeben werden.

             

            sonstige Informationen

            Einsatzbilder

             
               

            Einsätze  

               

            Website powered by Hammerl GmbH & Co. KG

             

            © Feuerwehr Baiersdorf

            Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.